Die Verlagerung unserer Produktion 2015 war eine Mammutaufgabe, aber zum Ende des Jahres konnte die Fertigung in Oberfranken wieder neu anlaufen. Dabei erwies es sich als besondere Herausforderung, mit den teilweise über 100 Jahre alten Spezial-Maschinen an den jetzigen Standort umzuziehen. Zumal es obendrein sehr schwierig war, Techniker zu finden, die sich heutzutage noch damit auskennen. Doch schließlich passte alles und der Betrieb funktioniert seither wie gewohnt und zuverlässig.

Da es nicht der erste Umzug war, wussten wir also von Anfang an, dass wir auch diese Aufgabe wie jede andere meistern würden. Seitdem rattern die Maschinen nun fleißig und die neue Trabert-Produktion in Oberfranken fertigt in alter Tradition und Qualität unsere bekannten zwiegenähten Schuhe.

Das nächste Ziel, die Lagerbestände zu füllen, wurde daher ebenfalls mit großen Schritten zielstrebig erreicht. Die ersten Schuhe aus dieser neuen Produktion konnten wir wie geplant Anfang 2016 liefern. Wir freuen uns, dass Trabert damit das jüngste Kapitel in seiner fast 400-jährigen Firmengeschichte schreiben kann und gehen zuversichtlich in die Zukunft.

Hier einige Impressionen aus unserer neuen Produktionsstätte:

 

 

Categories: Allgemein

1 Comment

Roth Peter Basel CH · 7. Februar 2019 at 2:14

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Neuanfang und hoffe Ihre Firme bleibt noch lange ein solides Traditionsunternehmen. Vielleicht werden die Menschen endlich wieder einmal zu einer Schuhkultur zurückfinden und erkennen, dass gutes, nachhaltiges Schuhwerk auch ein Beitrag zum Umweltschutz leistet.
Viel Glück und Mut zum Weitermachen.

Ich hoffe die Schuhe werden auch einmal in der Schweiz erhältlich

Peter Roth

Comments are closed.